Monatsarchiv: November 2017

Die Geschichte zum Lied „Langweilig und blöd“ (2007) – Die Welt als Wille und Style

Rechts und links suchen einen Feind, den sie bekämpfen können. Aber die Welt funktioniert weder wie Star Wars, noch wie James Bond. Das sind unzulässige Komplexitätsreduktionen. Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Die Geschichte zum Lied, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Im Klo mit Dr. Specht – aus dem Leben eines Habermas-Fanboys

Ich bin manchmal sogenannten Prominenten begegnet. Mein Umfeld missbilligt meine Reaktionen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Gefrorene Türen – ein Japaner erkundet Deutschland

Ich habe mal an einer Schule gearbeitet, die sehr viel Wert auf Demokratie gelegt hat. Darum hat sich eines Tages ein japanischer Pädagogik-Student gemeldet. In ausgezeichnetem Englisch erklärte er am Telefon, er wolle sich einmal den Klassenrat anschauen. Da könne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungspolitik | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Die Geschichte zum Lied: Sonntag im November (2006)

Das ist ein Erinnerungslied. Als Prosa ginge es so: Ich löse mich so gegen zehn ziemlich zerrüttet aus dem Schlaf. In liege in meinem Kinderzimmer im Bett. Es ist November. Es ist Sonntag. Ich bin siebzehn und in der Oberstufe. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Geschichte zum Lied | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen