Lernen von Han Solo

Ich habe Kollegen, die sind unter dreißig Jahre alt. Die sind ganz anders popkulturell sozialisiert als ich. Sie sagen „Star Wars“ statt „Krieg der Sterne“. Und sie finden das ernsthaft gut. Rätselhaft.
Neulich habe ich in der großen Pause erzählt, dass ich einen Artikel über einen Lehrer-Roboter gelesen habe. Er heißt Nao und ist angeblich in über 7000 Schulen bereits im Einsatz. Er sieht sehr niedlich aus, beherrscht 19 Sprachen und verändert die Farbe seiner Augen, um damit Empfindungen auszudrücken. Aber das ist noch nicht alles! Er kann auch die Empfindungen der Kinder in ihren Gesichtern ablesen. Und je nach Gesichtsausdruck, motiviert er die Kinder mit einer passenden Ermuterung zum Weiterlernen. Die Wissenschaftler, die den Roboter gebaut haben, glauben sogar herausgefunden zu haben, dass die Kinder auf Kritik von dem Roboter besser reagieren, als auf die von einem menschlichen Lehrer.
„Was sind das für Leute, diese Wissenschaftler“, beschwerte sich ein junger Kollege, „was haben die denn für ein Bild vom Lehrerberuf?“ Das fragte ich mich auch und nickte. „Die stellen sich vor, dass Lehrer so eine Art C3PO sind“, erklärte er. C3PO, erinnerte ich mich, ist der goldene, dauerjammernde Roboter aus den Star-Wars-Filmen. Vom Typ her zwischen Butler und verwirrtem Wissenschafter. C3PO geht immer davon aus, dass alles schief gehen wird. Also eher der Typ Gymnasiallehrkraft.
„Was würde dieser C3PO-Verschnitt denn machen, wenn ihm ein Schüler blöd kommt?“, ereiferte sich der junge Mensch mit hochgezogenen Augenbrauen. Er imitierte die unbeholfenen Bewegungen des Roboters uns stotterte: „Herr Rektor, Herr Rektor, der Schüler hat gesagt, dass ich ihn mal kann, ohjeh, ohjeh, was nun?“
Aber Lehrer, trumpfte der Kollge jetzt auf, seien nicht wie C3PO! Er macht eine kleine, spannungssteigernde Pause. „Lehrer sind eher wie Han Solo!“
„Genau!“, rief ich begeistert. Das war doch mal ein Vergleich. Han Solo ist Schmuggler. Da er sämtlich Ganoven der gesamten Galaxis schon mal übers Ohr gehauen hat, ist er ständig. Umzingelt von Inkasso-Killern sagt Han Solo oft Sätze wie: „Ich verspreche dir, dass du dein Geld auf jeden Fall kriegst.“ Dabei sucht er mit flinken Augen schon den nächsten Fluchtweg. Han Solo hat tausend Ausreden auf Lager. Aber er weiß dabei immer, dass er nur so lange reden muss, bis ihm irgend ein anderer Ausweg einfällt.  Kein Held. Ein Überlebenskünstler.
Genau wie die Lehrer. Notenabgabetermine („Du kriegst die Noten morgen, spätestens übermorgen…“), verschleppte Korrekturen („Ach Kinder, jetzt hab ich die Arbeiten auf dem Schreibtisch liegen lassen…“), verpasste Konferenzen („Gestern? Eine Konferenz? Das tut mir leid, das hab ich wohl vergessen…“), Elterngespräche („Nein, wirklich, sie hat große Fortschritte gemacht, seit wir das letzte mal zusammen gesessen haben, allerdings …“).
„Stimmt“, sage ich zu dem Kollegen, „aber diesen C3PO-Nao könnte ich trotzdem auch gut brauchen.“ Der Kollege macht ein Hä?-Gesicht. „Ich unterrichte“, sage ich, „und der korrigiert für mich, füllt die Reisekosten aus, führt schwierige Elterngespräche und zeigt den Eltern durch seine Augenfarbe Empfindungen an oder steht bei den Bundesjugendspielen an der Sprunggrube – wär doch super!“
Da lacht der junge Kollege. „Möge die Macht und so!“, kichert er.

Advertisements

Über Ens Oeser

Ens Oeser ist zusammen mit Laus Itzigmann und Ennis Eineck die Band ACH. Das allen Äußerungen der Band zugrunde liegende Konzept ist "Hobbypop".
Dieser Beitrag wurde unter Bildungspolitik, Popkultur abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Lernen von Han Solo

  1. kat+susann schreibt:

    C-3PO: „Sir, die Chancen, unbeschadet durch ein Asteroidenfeld zu manövrieren, stehen etwa 3720 zu 1!“
    Han Solo: „Erzähl mir nie, wie meine Chancen stehen!“
    Gruss S.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s