ACH in Weimar, der hyggeligsten Kleinstadt Deutschlands

Einen noch kulturelleren Ort als Weimar gibt es in Deutschland nicht. Weimar ist ja praktisch das Berlin unter den Kleinstädten Thüringens – und darüber hinaus. Neubrandenburg kann da längst nicht mithalten. Aber das liegt ja auch in Mecklenburg-Vorpommern. Und, okay, es hat 3000 Einwohner mehr als Weimar. Und eine tolle mittelalterliche Stadtanlage. Aber: Mit Dichtern und Denkern sieht es lau aus in Neubrandenburg. Opernkomponisten? Nix!
Also: Weimar hat 60000 Einwohner und nicht nur vier verschiedene Postleitzahlen, sondern auch zwei verschiedene Telefon-Vorwahlen. Und das will etwas heißen in Thüringen. Es gibt zwei McDonalds Filialen, die aber außerhalb der Kultur-Sicherheitszone, dem Goethe-Schiller-Bannkreis liegen. Die beiden hätten ein amerikanisches Schnellrestaurant sicher nicht in ihrer Nähe mögen. Aber immerhin haben beide haben beide McDonaldsfilialen die gleiche Telefonvorwahl.
Weimar ist extrem hygge. Wenn es einen Hygge-Preis für deutsche Städte gäbe, dann hätte Weimar ihn jedes Jahr gewonnen. Mehr noch als Husum oder so. (Hygge? Siehe Wikipedia: ein im Dänischen und Norwegischen häufig verwendetes Adjektiv, das wörtlich „gemütlich“, „angenehm“, „nett“ und „gut“ bedeutet. Darüber hinaus hat hyggelig auch weitere, durchweg positiv belegte Konnotationen wie „geborgen“, „intim“, „im trauten Heim“, „lieblich“, „malerisch“, „Trost spendend“, „klein, aber fein“, „niedlich“.) Ich bin sicher, es gibt noch nicht entdeckte Text von Goethe, Schiller, Herder und Nietzsche über das hygge Weimar. Irgendwas mit Gingko und Macht oder so. Und Wagner hat dann beides in einer Oper zusammengeführt, die jetzt in Bayreuth auf ihre Uraufführung wartet. Der Ring der Hyggen. Teil 1: Siegfried in der hyggen Drachenhöhle.
Jedenfalls geht der Betriebsausflug von ACH diesmal nach Weimar. Wir setzen uns vor Goethes Gartenhaus und lassen uns vom Spirit durchfluten. Wir setzen uns vor das Nationaltheater und vor dieses Bauhausdingens und lassen die intellektuellen Vibes auf uns einwirken. Und vielleicht gucken wir auch bei Getränke Bock vorbei. Da gibt es nämlich Bier aus aller Welt, von Holland („Amstel“) bis Tansania („Serengeti“). Bekanntlich enthalten sechs Flaschen Bier mehr Transzendenz als zwölf Apostel. Hat jedenfalls irgendeiner an der Pädagogischen Hochschule behauptet. Der war glaublich in der Studentenverbindung. Gaudeamus digitur. Jedenfalls sieht man an Getränke Bock, dass Weimar sich nicht auf seinem Dichter-und-Denker-Image ausruht, sondern auch offen für touristische Innovationen ist. Wir sind gespannt.

Advertisements

Über Ens Oeser

Ens Oeser ist zusammen mit Laus Itzigmann und Ennis Eineck die Band ACH. Das allen Äußerungen der Band zugrunde liegende Konzept ist "Hobbypop".
Dieser Beitrag wurde unter Popkultur abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu ACH in Weimar, der hyggeligsten Kleinstadt Deutschlands

  1. kat+susann schreibt:

    Der Vergleich gefällt mir.. mit der Transzendenz und dem Bier und den Aposteln..
    Und vielleicht ist Weimar gar nicht so übel… wenn ich nächstes Mal da vorbei kommen sollte.. schon wa ma da rein.. oder so.
    Ne zeitlang mochte ich beim Inder um die Ecke nur das „Kingfisher“ Bier.. Er hat neu verpachtet und der neue Pächter schenkt nur Cobra und Karma Bier aus :-)) und nun schmeckt auch das Essen wie neu, obwohl der Koch übernommen wurde., und wir findens auch gleich wieder hyggelig..
    Gruss
    S.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s