Monatsarchiv: November 2015

Die Weihnachtsferien – eine Collage

Die Weihnachtsferien sind die längsten Ferien. Länger als die Sommerferien. Gefühlt. Die Maßeinheit dafür ist die nach oben offene Sonntags-Blues-Skala. Der Sonntags-Blues ist dieses ziehende Unbehagen, das einen gleich beim Aufwachen am Sonntagmorgen befällt: Oh Nein, morgen muss ich wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

No Drama, Baby. Lehrer sind Normcore!

Meine Frau findet, ich sollte mich anders anziehen. „Ens“, hat sie gesagt, „du bist Lehrer, nicht der Schulsozialarbeiter, du kannst nicht rumlaufen wie ein Schlurfi.“ Tja, dachte ich, da wird man erwachsen, verlässt die Eltern, heiratet, kriegt Kinder, verdient ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungspolitik, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Die Phil-Collins-Apologie: Lasst den Mann singen!

In was für einem „Land of Confusion“ leben wir eigentlich? Wozu ist eine Online-Petition gegen ein Comeback von Phil Collins nötig? Gegen Nazi-Musik? Könnte ich verstehen. Gegen Schlächter-Horror-Bands, die ihre gesamten Merchandising-Produkte langhaarigen, Computer süchtigen Buben andrehen? Könnte ich auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Philologenverband Sachsen-Anhalt: Passt auf die Mädchen auf!

Bildung macht sexy. Das weiß man ja. Und zu den gebildetsten Menschen unseres Landes zählen die Gymnasiallehrkräfte. Das weiß man auch. Bundesweit 90 000 Gymnasiallehrkräfte sind Mitglied im Philologenverband, ihrer Gewerkschaft. Die „Philologie“ ist die Wissenschaft, die es mit der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungspolitik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Karl-Heinz und die direkte Demokratie, Teil 4: Eigenverantwortung

„Die repräsentative Demokratie ist doch eine richtig gute Idee“, brachte ich hervor und schubste den alkohol-sedierten Karl-Heinz. Karl-Heinz fand direkte Demokratie irgendwie besser. Mir war aber wegen der toxischen Wirkung der vier Bier auf mein Gedächtnis nicht mehr ganz klar, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungspolitik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Karl-Heinz und die direkte Demokratie, Teil 3: Das Volk

„Eben“, sagte Karl-Heinz und hatte wegen der vier Bier sichtbar Probleme, mich zu fixieren. Ein alkoholbedingter, intermittierender Strabismus. Vielleicht wurde das von seiner Brille auch unnötig verstärkt. Oder ich hatte Probleme, ihn zu fixieren, nahm es aber als sein Problem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungspolitik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Karl-Heinz und die direkte Demokratie, Teil 2: Hysterisches

Das Bier gab keine Antwort. Aber es sorgte bereits für eine gewisse laterale Lässigkeit in unserem Gespräch. Sanft schwappten die L-s und M-s labial und nasal dahin. „Bibitor Paralysis“, grunzte Karl-Heinz. „Mmm“, stimmte ich zu, obwohl ich nicht so recht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungspolitik | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen