Monatsarchiv: August 2015

Cafetengedichte: Aas

Und gleich noch ein Cafetengedicht aus aus dem Februar 1996. Verfasser sind Ánfred und Ens Oeser. Das Gedicht heißt „Aas“ und ist nach dem Mittagessen entstanden. Advertisements

Veröffentlicht unter Cafetengedichte | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Cafetengedichte: Petroindustrie

Ab jetzt gibt es in loser Folge „Cafetengedichte“. Die „Cafetengedichte“ sind in den Jahren 1996/97 an der Pädagogischen Hochschule Weingarten entstanden. Oft sind sie Gemeinschaftsprodukte von Ens Oeser, Laus Itzigmann, Ennis Eineck, Teven Üssenschütt, Ánfred und weiteren Mitgliedern der Cafetenmafia. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cafetengedichte | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Erste Bombe: Ich war mal bei der RAF – Zweiter Teil des Bekennerschreibens

Frühling 1985 Mit zwölf verwandelte sich mein Freund Örg in einen Bombenleger. Es hatte nichts mit Politik oder langen Haaren zu tun. Es ging nur um den Knall. Der Knall war cool. Es war mehr so „Jugend forscht“. Die erste … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Popkultur | Kommentar hinterlassen

Die letzte Bombe: Ich war mal bei der RAF – Erster Teil des Bekennerschreibens

Herbst 1988 Vor uns lag die Kaserne im Licht des Frühherbst-Nachmittags. Die Kasernengebäude waren rosarot gestrichen. Was, so fragte ich mich, war das für eine Aussage über die Bundeswehr? Egal, ermahnte ich mich selber, denn jetzt ging es ums Ganze. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Popkultur | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Mein langer Marsch (1981-1990-2015)

Im Frühling 1990 war ich 17. Ich stand in einem Plattenladen in Tettnang und wühlte in den Plattenkisten. Und plötzlich, zwischen Rolling Stones und Soft Cell, stand die Platte „Hannibal – Die großen Schlachten“. Ein Gefühl müder, aber euphorischer Erleichterung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Popkultur | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

HAL Oeser, Ens O’Brien und Haim Omer

„Im Zweifelsfall schweigen und nicht reagieren. Schweigen ist keine Kapitulation!“ „Das Sit-in ist eine Demonstration der ruhigen Präsenz, die eine stabile, kraftvolle Haltung vermittelt, mit dem Zweck, ihrem Kind einen entschiedenen Beschluss zu vermitteln, dass Sie nicht bereit sind, mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungspolitik | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen