Werner Enke – schläfrige Abgeschlafftheit und widerwillige Gleichgültigkeit

Werner Enke hat mein Leben verändert. Ohne Übertreibung.
Werner Enke war Schauspieler und Drehbuchautor des berühmten schwarz-weiß Filmes „Zur Sache Schätzchen“, in dem er den schlager-textenden Taugenichts Martin spielt. Martin hat zu allem etwas zu sagen, aber ihm ist auch alles von Herzen egal. Der Film war 1967 ein sensationeller Publikumserfolg in Deutschland. Bis Anfang der Achtziger gab es noch weitere Filme von und mit ihm. Mal mehr, mal weniger erfolgreich. Aber immer mit Charme. Und mit May Spils, seiner Frau und Regisseurin. Cool auch: In dem Film Volker- Schloendorff-Film „Mord und Totschlag“ spielte er eine Leiche. Zur Musik von Brian Jones wird er in einen Teppich gerollt und von Stones Liebchen Anita Pallenberg verscharrt.
In jedem seiner Filme hat Enke einen Spruch, den er öfter wiederholt. „Es wird böse enden!“, „Der alte Schwung ist hin!“ oder „Heute mach ich nichts, ich fühle mich so abgeschlafft!“ Stark.
Mitte der Achtziger Jahre liefen seine tollen Filme „Zur Sache Schätzchen“, „Nicht fummeln Liebling“ und „Wehe, wenn Schwarzenbeck kommt!“ im Fernsehen.
Diese Filme haben mir beigebracht zu sprechen. Werner Enke hat praktisch Old Shatterhand als Rolemodel direkt abgelöst. In der sechsten Klasse kapiert man irgendwann, dass man nie so sein wird wie Old Shatterhand. Werner Enke dagegen. Diese absolute Scheißegal-Haltung. Das war wesentlich realistischer mitten im Kalten Krieg. Und in Zeiten des Post-Punk. Plötzlich wusste ich, wie man eventuell durch das Leben kommen könnte. Enke wurde mein Stilguru in Punkto schläfriger Abgeschlafftheit und widerwilliger Gleichgültigkeit.
Darum bin ich froh, dass es tolle Musiker gibt, die sich tatsächlich in ähnlicher Weise an ihn erinnern.
Deshalb hier das Video zum Lied „Kennst du Werner Enke?“ der „Liga der gewöhnlichen Gentleman“.

Und noch ein Lied, das vor allem ACH alle Ehre macht. Die Band „Painting by Numbers“ mit „Lied für Werner Enke“.

Ein Lied, das es auch noch in dieser schönen Version von Paul Rose gibt:

Ein paar Werner-Enke-Filme gibt es in voller Länge auf Youtube. „Zur Sache Schätzchen“ ist digital überarbeitet neu auf DVD erschienen.

Advertisements

Über Ens Oeser

Ens Oeser ist zusammen mit Laus Itzigmann und Ennis Eineck die Band ACH. Das allen Äußerungen der Band zugrunde liegende Konzept ist "Hobbypop".
Dieser Beitrag wurde unter Popkultur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s